Skip to main content

Das Rüdesheimer Christkind

Martin Luther lenkte vor 500 Jahren im Advent den Blick zur Krippe und rückte das Christkind in den Mittelpunkt.

Geschenke wanderten von Nikolaus- zum Weihnachtstag. Traditionelle Christkindlesmärkte entstanden.

Als engelgleiches Symbol erscheint das ‚Christkind‘ seit 2001 in Rüdesheim begleitet von zwei ‚Engelscher‘, in Version, Text und Lied des angesehenen Rheingauer Komponisten Gerd Kremer, dargestellt von Mädchen der vierten und fünften Jahrgangsstufen.

Das Rüdesheimer Christkind besucht den Weihnachtsmarkt der Nationen  an den Dienstagen, Freitagen, Samstagen und Sonntagen zur Marktzeit, um 18:00 Uhr an der Bühne auf dem Marktplatz.